Musikerdatenbank

Das Kleine Konzert

1980 gründete Hermann Max ein Barockorchester, das seinen Namen DAS KLEINE KONZERT einem Vorbild des 18. Jahrhunderts verdankt: dem 1743 in Leipzig gegründeten Orchester „Das Große Konzert“, aus dem später das Gewandhausorchester hervorging. Das Kleine Konzert hat sich seit seiner Gründung in den anspruchsvollen Orchesterparts bekannter wie unbekannter Oratorien und Opern bewährt. Kein Wunder, dass das Orchester, dem in der Regel Ulla Bundies oder Anne Röhrig als Konzertmeisterinnen vorstehen, auch einige Ausflüge ins Repertoire der reinen Instrumentalmusik unternommen hat. Das jahrelang erprobte Zusammenspiel der Orchestermusiker untereinander und mit Solisten und Chor ist die Voraussetzung jener „Klangrede von großer gestischer Kraft“ (so die Salzburger Nachrichten), die die Aufführungen von Hermann Max auszeichnet.

 

zurück