Musikerdatenbank

Pérez, Guillermo

GUILLERMO PÉREZ wurde 1980 in Barcelona geboren und erfreut sich einer bemerkenswerten Karriere in der Welt der mittelalterlichen Tasteninstrumente. Er gilt als einer der begabtesten professionellen Organetto-Spieler; seine Erforschung der verschiedenen Instrumentalrepertoires aus dem 14. und 15. Jahrhundert geht Hand in Hand mit seiner Rolle als Initiator der Konzertaktivitäten seines Ensembles Tasto Solo. Er ist darüber hinaus an vielen Projekten anderer führender Ensembles für mittelalterliche Musik beteiligt, so bei Mala Punica, Micrologus, dem Ensemble Unicorn, Canto Coronato, La Morra und Super Librum.

Als Stipendiat der Fondation Güell hat Guillermo Pérez umfangreiche Recherchen zum Thema „Ars Nova in Europa“ durchgeführt, die sich in Publikationen zum Robertsbridge-Fragment, dem Buxheimer Orgelbuch und dem Lochamer-Liederbuch niedergeschlagen haben. Er realisiert Konzerte und Konferenzen zu seinem Spezialgebiet an Institutionen wie der Schola Cantorum Basiliensis, dem Tschaikowsky-Konservatorium in Moskau, dem Konservatorium Wien und der Folkwang-Universität der Künste in Essen. Von 2013 bis 2016 unterrichtete er mittelalterliche Musik und Organetto an der Universität Toulouse und am Centre Itinérant de Recherche sur les Musiques Anciennes in Moissac. Zur Zeit befasst er sich an der Abteilung für Alte Musik des Konservatoriums von Girona in Spanien mit einem neuen Projekt zum Repertoire der Ars Nova.

 

zurück