Musikerdatenbank

Schuppanzigh-Quartett

Schuppanzigh-QuartettDas SCHUPPANZIGH-QUARTETT gehört zu den erfolgreichen Formationen, die sich über Jahre hinweg auf internationaler Ebene mit historischer Aufführungspraxis auseinandergesetzt haben. Die Kraft, die sich aus den musikalischen Schriften der vergangenen Epochen erschließt, verleiht dem Ensemble eine profilierte und unverwechselbare Klangsprache. Die gelungene Mischung aus im Konzertleben bereits etablierten und neu entdeckten Werken aus Klassik und früher Romantik gehört zur grundsätzlichen Ausrichtung des Ensembles.

So wurde die Entdeckung der Musik des Beethoven-Freundes Ferdinand Ries zu einem Meilenstein, der von der Presse als „großer Wurf“ betitelt wurde. Eine dreiteilige Serie, die den Hörer durch das grandiose Quartettschaffen von Joseph Haydn führt, fand in 2012 seinen Abschluss. Das Quartett erhielt dafür mehrere Schallplattenpreise, u. a. den französischen „Diapason d’Or“ und den „Prelude Classical Award“. Eine 2004 begonnene Aufnahme-Serie zur Streicher-Kammermusik von Ries wurde 2016 fortgesetzt – allerdings gesellt sich zu zwei Streichquartetten nun auch ein sehr dramatisches Streichquintett. Die zusätzliche Partie übernimmt dabei die portugiesische Bratschistin Raquel Massadas.

 

zurück